Autor

 

Autorin: Louisa Werhahn

Louisa Werhahn (21) hat im September 2020 mit dem Dualen Studium bei der Concordia Versicherung angefangen. Ihr Ziel ist es, nach drei Jahren den Bachelor of Arts mit dem Schwerpunkt Versicherungswirtschaft erfolgreich abzuschließen.

Aktuell begleitet Sie die Vertrieb/Marketingabteilung im Bereich Social Media und engagiert sich privat sowie innerhalb des Duales Studiums zum Wohl ihrer Mitmenschen. Innerhalb des Blogs möchte Sie den Leser*innen wichtige Themen sowie Erfahrungswerte näherbringen.

VorsorgeLifestylejunge Leute

Versicherungscheck: Richtig versichert sein & dabei Geld sparen

Besonders wenn es um das Thema Versicherung geht, sind sich viele Menschen unsicher, angesichts einer sehr guten Absicherung. Bekanntermaßen bedeutet keine Versicherungen zu haben, bei einem Ernstfall, ungewollt in finanzielle Bedrängnis zu geraten.

Als Duale Studentin bei einer Versicherung werde ich sehr häufig von Freunden und Familie gefragt, welche Versicherung eigentlich die aller wichtigsten Versicherung sind und welche weniger benötigen werden, um Geld zu sparen. Dabei erwische ich mich selbst, dass dieses Thema gar nicht so einfach ist und ich aus diesem Anlass Kollegen und Kolleginnen um Rat gefragt habe.

Auf welche Versicherung kann ich auf gar keinen Fall verzichten?

In Deutschland gibt es zwei verpflichtende Versicherungen zum einen die Krankenversicherung und zum anderen die Haftpflicht Versicherung für das Auto. Darüber hinaus sind alle anderen Versicherungen freiwillig, dennoch wird empfohlen sich für alle weiteren Risiken einen guten Schutz durch einen Versicherungspool aufzubauen. Denn sonst werden Krankheiten, Missgeschicke oder Folgen des Klimawandels nicht nur zu einer ungünstigen Angelegenheit, sondern auch zu einem finanziellen Desaster. Für die Bewertung von Risiken hilft folgende Faustformel: Stell dir den unüberbietbaren Schaden vor, den eine Versicherung, die du abschließen könntest, abdeckt. Wenn du den Schaden nicht selbst zahlen kannst, dann solltest du für dieses Risiko eine Versicherung abschließen und darüber hinaus Versicherungen, die für dich persönlich unverzichtbar sind.

Dein persönlicher Versicherungscheck

Um auf dem besten Stand deiner Versicherung zu sein, solltest du eine eigene Check-Liste führen, um zum einen deine Lebenssituation mit den passenden Versicherungen an passen zu können, denn die verschiedensten Motive deiner Lebenssituation können deine Prämie verändern lassen. Motive, die deine Prämie ändern können, sind ein Umzug, eigene Kinder zu bekommen, Veränderungen mit dem Partner - Heirat oder Scheidung. Wenn du immer einen guten Überblick, über deine Versicherungen hast, dann kannst du weniger wichtige Versicherungen ausmisten. Hierfür bieten sich insbesondere Bündelversicherungen an, da häufig nicht alle darin enthaltenen Versicherungen benötigt werden. Besitzt du beispielsweise eine Gepäckversicherung, bist aber überhaupt nicht auf Reisen, dann kannst du mit gutem Gewissen die Gepäckversicherung aussortieren, solange du nicht verreist.

Darüber hinaus können besonders in der Sachversicherung neue Tarife bessere Leistungen an den Tag legen. Denn besonders durch den Klimawandel, werden Naturkatastrophen immer relevanter in den Versicherungen, dafür können neue Tarife beziehungsweise Tarif -Anpassungen einem zugutekommen, um den bestmöglichen Schutz für sein Eigenheim zu haben.

Ein nächster Punkt ist die Zahlungsweise deiner Prämie. Stell diese am besten auf eine jährliche Zahlung um, denn je weniger Zahltermine du hast, desto geringer sind die Verwaltungs- und Personalaufwendungen des Versicherers. Diese Einsparungen können dir in Form von Rabatten zur Verfügung gestellt werden und zugutekommen.

Durch die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung können die Versicherungsprämien auch teilweise reduziert werden. Dies ist beispielsweise in der privaten Haftpflichtversicherung oder der Kfz-Kaskoversicherung möglich.

Um sich unabhängig von dem eigenen Versicherungscheck sicher zu fühlen, empfehle ich dir einen Berater zu haben, bei dem du dich wohlfühlst und das Gefühl hast, dass deine Risiken in guten Händen liegen.

Hier einmal eine zusammengefasste Checkliste - um Geld zu sparen & dennoch gut abgesichert zu sein:
  • Lebenssituation mit den Versicherungen anpassen
  • Bündelversicherungen überprüfen
  • Selbstbehalt vereinbaren
  • Laufzeit ändern
  • Zahlungsweise ändern
  • regelmäßiger Tarifvergleich