Wir verwenden Cookies, um die Gestaltung unseres Internetangebotes für Sie zu optimieren.
Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu unter Datenschutz.

Ratgeber - Auto

Winterreifen - 7 Tipps für mehr Sicherheit

Weiterlesen

Teilen auf:

Darum sind verschmierte Scheiben so gefährlich

Gute Sicht ist immer wichtig, nirgends aber ist sie so überlebenswichtig wie im Straßenverkehr. Hier einige Tipps, wie sie sich verbessern lässt.

Klar, Autowaschen ist lästig. Doch ein sauberes Auto trägt auch zu Ihrer Sicherheit bei. Denn durch das regelmäßige Reinigen der Windschutzscheiben und Scheinwerfer verringern Sie Ihr Unfallrisiko – und natürlich auch das der anderen Verkehrsteilnehmer.

Eine Studie des TÜV Rheinland hat ergeben, dass verschmutzte Scheinwerfer und verschmutzte Windschutzscheiben ein oft unterschätztes Risiko darstellen – einige Zahlen verdeutlichen dies:

  • Um 77 Prozent reduziert sich die Sicht bei verschmutzen Windschutzscheiben, wenn der Autofahrer zudem geblendet wird.
  • Um bis zu 50 Prozent vermindert sich die Reichweite bei verschmutzten Abblende- und Fernlichtern.

Fahren Sie deshalb gerade in der dunklen Jahreszeit lieber einmal öfter zur Tankstelle und reinigen Sie die Scheiben. Apropos Winter: Sorgen Sie während dieser Zeit dafür, dass stets genügend Frostschutz in der Scheiben- und – falls vorhanden – Scheinwerfer-Waschanlage ist.

Sehtest: nicht verpflichtend, doch sinnvoll

Ein regelmäßiger Sehtest ist für Autofahrer gesetzlich nicht vorgesehen. Wer den Führerschein hat, wird damit nicht mehr behelligt. Doch auch dieser Faktor ist wichtig für die Sicherheit im Straßenverkehr. Deshalb: Zur eigenen Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer ist ein Sehtest in regelmäßigen Abständen sinnvoll. Gehen Sie im Zweifel lieber einmal mehr zu einem Optiker oder Augenarzt.

Denn niemand möchte an einem Verkehrsunfall schuld sein. Leidtragende des mangelnden Durchblicks im Straßenverkehr sind oft Fahrradfahrer. Sie werden bei schwierigen Sichtverhältnissen häufig übersehen, die Unfallfolgen sind für sie meist gravierend.

Tipps für Fahrradfahrer

Sind Sie auch öfter mit dem Fahrrad unterwegs? Sorgen Sie bitte dafür, dass die Beleuchtung an Ihrem Fahrrad immer funktioniert. Reflektoren am Fahrrad sind nützlich, sie machen zusätzlich auf Sie aufmerksam. Sinnvoll ist auch eine reflektierende Schutzweste, die Sie einfach über die Jacke ziehen können.

Zudem können Sie als Fahrradfahrer im Winter mit diesen Maßnahmen Ihre eigene Sicherheit erhöhen:

  • Die Geschwindigkeit reduzieren und besonders vorausschauend fahren.
  • Eventuell den Sattel etwas tiefer setzen, um schneller das Gleichgewicht zu finden.
  • Bei den Reifen den Luftdruck etwas absenken, so hat man mehr Halt auf der Straße.
  • Das Fahrrad besser ausrollen lassen, anstatt zu bremsen.
  • Eventuell auf Winterreifen für Fahrräder zurückgreifen.
  • An sehr verschneiten Tagen: auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen.

Wichtig ist zusätzlich die gute Absicherung. „Für Fahrradfahrer, die auch im Winter ihr Zweirad regelmäßig nutzen, ist eine private Unfallversicherung ein wichtiger Baustein der Absicherung. Vor allem die Risiken einer Invalidität werden damit abgedeckt“, erklärt Concordia-Experte Jan Plönzig.

Teilen auf: