Wir verwenden Cookies, um die Gestaltung unseres Internetangebotes für Sie zu optimieren.
Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu unter Datenschutz.

Concordia Krankenversicherung

Ihre Gesundheit bei uns in den besten Händen

Beitragsrückerstattung

Wenn Sie in der Krankenvollversicherung (Tarife AV und BV) versichert sind und keine Rechnungen einreichen, können Sie in den Genuss einer Beitragsrückerstattung kommen.

 

Wichtig: Vorsorgeuntersuchungen können Sie selbstverständlich in Anspruch nehmen — sie gefährden die Beitragsrückerstattung nicht. In der PDF-Datei finden Sie alle Untersuchungen, für die Sie Rechnungen einreichen können, ohne Ihre Beitragsrückerstattung in den Concordia Tarifen AV bzw. BV zu gefährden. Die Liste beinhaltet auch die entsprechenden Ziffern der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

So funktioniert die Beitragsrückerstattung (BRE)

Die nachfolgend aufgeführten Rahmenbedingungen sowie die Höhe der Beitragsrückerstattung wurde für die Kalenderjahre 2018 (Auszahlung in 2019) sowie 2019 (Auszahlung in 2020) verbindlich deklariert.

Anspruch auf BRE hat jede versicherte Person, die in einem der Tarife AV oder BV versichert ist und folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • Für das gesamte, jeweilige Kalenderjahr muss durchgehend Versicherungsschutz bestanden haben (keine Anwartschaft).
  • Für das gesamte, jeweilige Kalenderjahr wurden keine Ansprüche auf Versicherungsleistungen aus den Tarifen AV und BV gestellt. Auch wenn es nicht zu einer Auszahlung kommt, z.B. wegen eines Selbstbehaltes, geht durch das Einreichen von Rechnungen das Anrecht auf Beitragsrückerstattung verloren. Ausgenommen sind in den Tarifen AV und BV Leistungen für Vorsorgeuntersuchungen (inkl. Impfungen gemäß Empfehlungen der STIKO) und im Tarif BV zusätzlich Leistungen für zahnärztliche Behandlungen und stationäre Aufwendungen. Hinweis: Hierzu zählen auch Impfungen gemäß Impfungsempfehlungen der Ständigen Impfkomission am Robert-Koch-Institut (STIKO). Reiseschutzimpfungen sind hiervon ausgeschlossen. Bitte beachten Sie, dass die Medikamente, die der Zahnarzt verordnet, ambulante Leistungen sind. Die Erstattung führt zum Verlust der BRE. Maßgeblich für die Zuordnung ist das Behandlungs- bzw. Bezugsjahr
  • Im gesamten, jeweiligen Kalenderjahr und bis zum 30.06. des Folgejahres wurde kein Beitragsrückstand nach § 38 in Verbindung mit § 193 Absatz 6 des Versicherungsvertragsgesetzes angemahnt.
  • Der Versicherungsvertrag muss am 30.06.des jeweiligen Geschäftsjahres ungekündigt bestehen, es sei denn, er wurde wegen Tod oder Versicherungspflicht in einer gesetzlichen Krankenversicherung beendet.

 

Die Auszahlung der BRE erfolgt im Herbst des Folgejahres.

Die Höhe der BRE beträgt im Tarif AV 5,0 Monatsbeiträge (MB) und im Tarif BV 2,5 MB:

  • Für Neukunden im ersten vollständigen Kalenderjahr, solange die o.g. Voraussetzungen erfüllt sind
  • Für Bestandskunden, solange die o.g. Voraussetzungen erfüllt sind und im Vorjahr im Tarif AV 5,00 MB bzw. im Tarif BV 2,50 MB BRE gezahlt wurden.

In allen folgenden Jahren, in denen die Bedingungen nicht erfüllt werden, wird keine BRE gezahlt. Danach gelten für die Höhe die folgenden Sätze:

 

Voraussetzungen
erfüllt für
 
Rückerstattung
Tarif AV
 
Rückerstattung
Tarif BV
 
ein Jahr 2,5 MB 1,25 MB
zwei Jahre 3,0 MB 1,50 MB
drei Jahre 4,0 MB 2,00 MB
vier und mehr Jahre 5,0 MB 2,50 MB

 

Sie müssen dann also wieder mindestens vier Kalenderjahre in Folge die Bedingungen erfüllen, um eine BRE in Höhe von 5 MB bzw. 2,5 MB zu erreichen. Als Monatsbeitrag gilt 1/12 des Jahresbeitrages. Der Gesetzliche Zuschlag zur Beitragsermäßigung im Alter bleibt dabei unberücksichtigt.