Zur Startseite
Sicherheit für Sie - Nachhaltigkeit für alle.

Nachhaltigkeit

Wirtschaftlicher Erfolg, Umweltschutz und soziale Verantwortung gehen Hand in Hand


Die Concordia Versicherungen stellen das Prinzip der Nachhaltigkeit nach besten Kräften in den Mittelpunkt ihres Handelns.  Dabei werden wirtschaftliche Anforderungen, Soziales und Umweltgesichtspunkte gleichermaßen beachtet.  Dies erfolgt bei den Concordia Versicherungen vor dem Hintergrund einer 150-jährigen Tradition – als Gegenseitigkeitsversicherer haben wir sowohl die Interessen der Kunden als auch der Mitarbeiter seit jeher in den Mittelpunkt unseres Handelns gestellt.

Unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten erstrecken sich über verschiedene Unternehmensbereiche.  Einen Schwerpunkt bildet das Thema Umwelt und Ökologie.  Hervorzuheben ist auch der Beitrag der Concordia oeco Lebensversicherungs-AG, die als erster ökologischer Lebensversicherer Deutschlands seit 1997 ein Vorreiter auf dem Gebiet der nachhaltigen Kapitalanlage ist und sich mit ihren Angeboten zur nachhaltigen Altersvorsorge einen Namen gemacht hat. 

Abschließend ist die Concordia Stiftung „Mensch - Natur - Gemeinschaft“ zu nennen, die seit 2011 Maßnahmen und Aktivitäten fördert, die die Natur erhalten und Gemeinschaften vor Ort unterstützen.

 

20 Jahre Nachhaltigkeits-Beirat der Concordia oeco Lebensversicherung – 20 Jahre Investitionen in nachhaltige Entwicklung

Am 8. Mai diesen Jahres feiert ein Beratungsgremium 20 jähriges Jubiläum, das zu den frühen Pionieren der ökologischen und nachhaltigen Kapitalanlage in Deutschland zählt:  Der Nachhaltigkeits-Beirat der Concordia oeco Lebensversicherung.

Als erster deutscher Lebensversicherer hatte sich bereits 1996 die Vorgängergesellschaft oeco capital zu einer „menschen- und umweltfreundlichen Kapitalanlagepolitik“ verpflichtet.  Die Zielgrößen umweltfreundliche Unternehmensführung und nachhaltige Kapitalanlage sind auch heute noch in der Satzung der Gesellschaft fest verankert.  In den ausführlichen Nachhaltigkeits-Leitlinien ist wiederum festgeschrieben, dass die Produkte und Prozesse der Concordia oeco Lebensversicherung langfristig ökologisch tragbar, wirtschaftlich machbar und sozial vertretbar sein müssen.

Seit nunmehr 20 Jahren entwickelt und überwacht ein Ökologischer Beirat - der 2013 in Nachhaltigkeits-Beirat umbenannt wurde - diese Leitlinien und das nachhaltige Anlageuniversum der „grünen Produktlinie“ der Concordia oeco Lebensversicherung.

Gründungsmitglieder des Ökologischen Beirats waren namhaften Persönlichkeiten aus dem Umweltbereich, darunter Ulf Doerner, Christoph Schwingenstein oder Walter Homolka.

Nachhaltigkeitsbeirat_2016
Der Nachhaltigkeits-Beirat der Concordia oeco Lebensversicherung (von links): Max Deml, Ise Bosch,
Ulf Doerner

Ulf Doerner ist auch heute noch im Nachhaltigkeits-Beirat der Concordia oeco Lebensversicherung aktiv und zudem Vorsitzender des Gremiums.  Er ist Umweltauditor, Industrie-Berater und Träger mehrerer Naturschutzpreise, dazu Mitglied im Club of Rome.

Auf eine langjährige Beiratserfahrung blickt auch Max Deml zurück.  Wenn er nicht die Concordia oeco berät, ist er Chefredakteur des Börsenbriefs “Öko-Invest” in Wien, Autor des Handbuchs “Grünes Geld” oder gründet bekannte Nachhaltigkeits-Indizes wie den Natur-Aktien-Index “nx-25” oder den Solar-Aktien-Index "PPVX".

Das aktuelle Beirats-Trio wird komplettiert durch Ise Bosch, Geschäftsführerin der Dreilinden GmbH, Mitbegründerin von „filia. die Frauenstiftung“ sowie des „Pecunia-Erbinnen-Netzwerks“.

Ulf Doerner, Vorsitzender des Nachhaltigkeits-Beirats blickt zurück: „Eine ökologische Altersvorsorge braucht Weitblick und einen langem Atem. Aus einer mutigen Idee in den 90’er Jahren ist heute ein etabliertes Angebot an nachhaltigen Altersvorsorge-Produkten geworden. Der Nachhaltigkeits-Beirat der Concordia oeco Lebensversicherung hat diese Entwicklung mit Freude, engagiert und dabei immer kritisch begleitet:  Insbesondere mit Blick auf die 400 Millionen EUR nachhaltiger Kapitalanlagen der grünen Produktlinie konnten wir unsere ursprünglichen Zielsetzung, das Geld der Versicherungsnehmer zum Katalysator einer nachhaltigen Entwicklung zu machen, erfolgreich umsetzen.“

Die Concordia oeco Lebensversicherung setzt auch in Zukunft voll auf das Thema Nachhaltige Altersvorsorge.  Der Nachhaltigkeits-Beirat will diese Entwicklung auch in den kommenden Jahren kompetent und aufmerksam begleiten.

 

Hintergrund:

Die Concordia oeco Lebensversicherungs-AG entstand Anfang 2014 aus der Verschmelzung der Concordia Lebensversicherungs-AG und der oeco capital Lebensversicherung AG.  Die 1995 gegründete oeco capital war einer der Umweltmanagement-Vorreiter und Pioniere nachhaltiger Kapitalanlage in der Versicherungsbranche.  Die Concordia oeco hat heute ca. 60 Mitarbeiter, eine Versicherungssumme von ca. 4,3 Mrd. EUR und Kapitalanlagen in Höhe von ca. 1,8 Mrd. EUR.

Die Kapitalanlagen der „grünen Produktlinie“ werden nach nachhaltigen Kriterien verwaltet.   Das Umweltmanagementsystem der Concordia oeco Lebensversicherung ist EMAS validiert.  Die Gesellschaft ist mehrfach mit Preisen ausgezeichnet worden. Bereits ein Jahr nach Gründung erhielt die oeco capital 1997 den Umweltpreis der Stadt München. Im Jahr 2013 erhielt die oeco capital mit dem Portfolio Award die Auszeichnung als „Bester nachhaltiger Investor“.

Service-Büro in Ihrer Nähe:

Nachname Ihres Ansprechpartners
oder Ihre PLZ: