Autor

Autorin: Louisa Werhahn

Louisa Werhahn (20) hat im September 2020 mit dem Dualen Studium bei der Concordia Versicherung angefangen. Ihr Ziel ist es, nach drei Jahren den Bachelor of Arts mit dem Schwerpunkt Versicherungswirtschaft erfolgreich abzuschließen.

Aktuell begleitet Sie die Vertrieb/Marketingabteilung im Bereich Social Media und engagiert sich privat sowie innerhalb des Duales Studiums zum Wohl ihrer Mitmenschen. Innerhalb des Blogs möchte Sie den Leser*innen wichtige Themen sowie Erfahrungswerte näherbringen.

VorsorgeLifestyle

Trend unserer Zeit - Nachhaltigkeit

Trendthema bei der Concordia, aber nicht erst seit gestern

Durch die starke Thematisierung der Nachhaltigkeit wird viel darüber gesprochen und diskutiert. Vieles soll schnell umstrukturiert und verändert werden, viele möchten direkt vorne dabei sein, die Ersten sein und die Zukunft verändern. Unternehmen sowie Privatpersonen möchten sich in Zukunft nachhaltig orientieren. Das erfolgt bei der Concordia oeco als nachhaltiger Lebensversicherer bereits seit 25 Jahren.

So wurde das Thema Nachhaltigkeit im Laufe der Zeit zum Trend

Der Nachhaltigkeitstrend hat zur Folge, dass ein gewisser Druck innerhalb der Gesellschaft entsteht. Die ältere Generation ist überrascht, welche Möglichkeiten es gibt, um Veränderung hervorzurufen und wie viel schon in den letzten Jahren umgesetzt wurde - während es der jüngeren Generation zu langsam vorangeht, obwohl viele Ideen existieren, Motivation vorhanden ist und die Lust zur Umstrukturierung ansteigt. Demonstration folgen, die Begierde nach Veränderung steigt an und überall ist Nachhaltigkeit „DAS“ Thema Nummer eins. Ob beim Sport, in der Politik oder beim Einkaufen – Nachhaltigkeit erhält eine zentrale Wichtigkeit.

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Gute Frage… ich persönlich finde, dass step by step alles am besten funktioniert. Um zukünftig bewusster mit dem Thema umgehen zu können, müssen wir unser eigenes Handeln immer wieder reflektieren. Denn in unserem Alltag hat man viele alltägliche Gewohnheiten, die man durch neue Verhaltensweisen ändern kann. Ich selbst reflektiere und achte seitdem ich alleine wohne viel mehr auf mein Kaufverhalten, wo und wie ein Produkt produziert wird sowie welche Inhaltsstoffe es enthält.

Zudem esse ich kein Fleisch und versuche tierische Produkte zu vermeiden…Weniger Fleisch zu essen, Secondhand einzukaufen oder anstatt in den Urlaub zu fliegen Zug zu fahren wären Möglichkeiten, um Gewohnheiten neu zu strukturieren. Denn es ist völlig legitim, dass wir Menschen nicht von jetzt auf gleich zu 100% nachhaltig leben können. Auch wenn wir nach dem „Alles oder nichts Prinzip“ gepolt sind, ist eine radikale Veränderung nicht möglich. Die Menschheit muss in meinen Augen Geduld aufweisen und kann nur so ihre eigene Verhaltensweise in einem guten Tempo verändern.

Aber kann eine Altersversorgung auch nachhaltig sein kann?

Ja, so hat die Concordia oeco Leben, der Lebensversicherer unserer Versicherungsgruppe, vor 25 Jahren als erster ökologischer Lebensversicherer die Chance ergriffen, die Altersvorsorge nachhaltig zu gestalten. Damals noch unter dem Namen oeco capital.

Wusstest du, …

…dass eine Altersvorsorge nicht nur dir selbst zugutekommen kann, sondern auch der Allgemeinheit?

Für mich persönlich ist Kinderarbeit ein großes Thema, denn meine Kindheit ist noch gar nicht so lange her. Wenn ich darüber nachdenke, dass ich in meiner Kindheit hätte arbeiten müssen, anstatt auf dem Spielplatz spielen zu können, ist dies keine schöne Vorstellung. Die Concordia oeco achtet darauf, wohin dein eingezahltes Geld investiert wird, indem sie Positiv- und Negativkriterien bei der Kapitalanlage berücksichtigen. Das Geld wird z.B. in Kapitalanlagen investiert, die keine Kinderarbeit fördern, sondern dem Umweltschutz zugutekommen oder Chancengleichheit ohne Ansehen von Geschlecht oder Herkunft thematisieren. Wir sind in einer Zeit angekommen, in jeder die Möglichkeit haben sollten, egal wie verschieden wir sind, die gleiche Chance im Leben zu haben. Zu wissen, dass man durch die richtige Wahl seiner Altersvorsorge nachhaltig und zukunftsorientiert handeln kann, ist eine sehr gute Entwicklung in der Versicherungsbranche.

So sind die Herstellung von Militärgütern oder die Erzeugung von Atomkraftenergie gute Beispiele für K.O.-Kriterien - Bereiche, in die die Concordia oeco nicht investiert. Die Kriterien dienen als Basis, um die nachhaltige Qualität der Kapitalanlagen durch einen unabhängigen Nachhaltigkeits-Beirat zu prüfen. Nicht nur die Qualität steht im Fokus, sondern auch das Umweltbewusstsein im eigenen Unternehmen, um konstante Verbesserungen herbeizuführen. Denn einen nachhaltigen Versicherer macht nicht nur eine grüne Kapitalanlage aus, sondern auch sein Engagement auf anderen Ebenen – wie z.B. zertifiziertes Umweltmanagementsystem oder die Mitgliedschaft im Umweltprogramm der Vereinten Nationen.

Möchtest auch du dich nachhaltig absichern?

Dann vereinbare einen Termin mit den Sicherhelden vor Ort oder schau auf der Concordia Website vorbei.