Schäden und Leistungsfälle

Weil wir für Sie da sind, wenn's drauf ankommt.

Leistungen aus der privaten Pflegepflichtversicherung

Sie möchten für sich selbst oder ein Familienmitglied Leistungen aus der privaten Pflegepflichtversicherung in Anspruch nehmen? Auf dieser Seite finden Sie die dafür notwendigen Informationen.

Der folgende Ablauf gilt für privat Krankenversicherte (Vollversicherung, Beihilfe-Ergänzung oder freie Heilfürsorge) mit den Tarifen PVB und PVN.


Schritt 1: 
Sie fordern bei uns — am besten telefonisch — einen Antrag auf Leistungen aus der Pflegeversicherung an (Kontaktdaten siehe unten).
 

Schritt 2:
Sie füllen den Antrag und das Pflegeprotokoll aus und schicken ihn an uns zurück. Wir leiten beides an MEDICPROOF weiter. (MEDICPROOF ist der "medizinische Dienst der Privaten").

Tipp: Für das Ausfüllen des Antrags und des Pflegeprotokolls ist es sehr hilfreich, sich vorher über das Verfahren zur Begutachtung genau zu informieren. Informationen dazu finden Sie auf unseren Seiten oder auch bei MEDICPROOF.

Zur Seite von MEDICPROOF

Schritt 3
MEDICPROOF vereinbart mit Ihnen einen Termin für die Begutachtung. Dazu kommt ein Gutachter von MEDICPROOF zu Ihnen nach Hause bzw. in die Pflegeeinrichtung.

Schritt 4:
MEDICPROOF sendet das Gutachten und die Einstufung in den Pflegegrad an uns. Sobald alle Unterlagen bei uns vorliegen und bearbeitet wurden, erhalten Sie die Leistungen. Das Gutachten senden wir Ihnen selbstverständlich auch zu. 

 

FAQ zur Begutachtung durch MEDICPROOF

Wie bereite ich mich auf die Begutachtung vor?

Ausführliche Informationen dazu finden Sie auf der Internet-Seite von MEDICPROOF.

Bei der Begutachtung werden Ihnen bzw. der pflegebedürftigen Person eine Reihe von Fragen gestellt. Damit Sie wissen, was auf Sie zukommt und gut vorbereitet sind, können Sie den Fragebogen hier schon herunterladen und ausfüllen. Nehmen Sie sich dafür ausreichend Zeit und ziehen Sie auch den Pflegedienst oder die pflegenden Personen zu Rate.

Halten Sie den ausgefüllten Fragebogen am Tag der Begutachtung bereit, damit Sie die Fragen des MEDICPROOF-Gutachters leichter beantworten können (bitte senden Sie das Formular nicht an die Concordia).

Ein kleiner Film veranschaulicht, wie Sie sich am besten auf die Begutachtung vorbereiten:

Wie kommt der Pflegegrad zustande?

Bei der Begutachtung werden Ihnen bzw. der pflegebedürftigen Person eine Reihe von Fragen gestellt. Damit Sie wissen, was auf Sie zukommt und gut vorbereitet sind, können Sie den Fragebogen hier schon herunterladen und ausfüllen. Nehmen Sie sich dafür ausreichend Zeit und ziehen Sie auch den Pflegedienst oder die pflegenden Personen zu Rate.

Halten Sie den ausgefüllten Fragebogen am Tag der Begutachtung bereit, damit Sie die Fragen des MEDICPROOF-Gutachters leichter beantworten können (bitte senden Sie das Formular nicht an die Concordia).

Ein kleiner Film veranschaulicht, wie die Pflegegrade ermittelt werden:

Was sind Bewertungs-Module?

Für die Feststellung des Pflegegrades werden bei der Begutachtung 6 Bereiche (Module) betrachtet.

  • Modul 1: Mobilität
  • Modul 2: Kognitive und kommunikative Fähigkeiten
  • Modul 3: Verhaltensweisen und psychische Problemlagen
  • Modul 4: Selbstversorgung
  • Modul 5: Bewältigung von und selbstständiger Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen und Belastungen
  • Modul 6: Gestaltung des Alltagslebens und sozialer Kontakte

Für jedes Modul wird ermittelt, wie selbstständig die pflegebedürftige Person ist. Der Grad der Selbstständigkeit wird mit Punkten bewertet.

Die kurzen Filme zeigen, was bei der Begutachtung bewertet wird:

Gibt es Unterschiede für privat und gesetzlich Versicherte?

Die Pflegepflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben und die Leistungen sind für gesetzlich und privat Versicherte gleich. 

Auch die Begutachtung erfolgt nach den gleichen Kriterien, die Pflegegrade sind ebenfalls identisch.

Einziger Unterschied: Für gesetzlich Versicherte ist der medizinische Dienst der Krankenkassen (MDK) zuständig, für privat Versicherte ist es MEDICPROOF.

Hat die Concordia eigene Kriterien für Pflegegrade?

Nein. Wir übernehmen die Entscheidung von MEDICPROOF und haben selbst nichts mit der Feststellung der Pflegebedürftigkeit zu tun.

Wie lange dauert das Verfahren zur Begutachtung?

Ihren Antrag leiten wir an MEDICPROOF weiter. Das ist der medizinische Dienst der privaten Pflegepflichtversicherung. Ein Gutachter von MEDICPROOF setzt sich dann mit Ihnen in Verbindung, um einen Termin vor Ort zu vereinbaren. In diesem Termin werden Fragen gestellt, um den Umfang der Pflegebedürftigkeit festzustellen. 

Die gesetzliche Frist für die Bearbeitungsdauer beträgt im Regelfall 25 Arbeitstage nachdem Sie die für die Begutachtung erforderlichen Unterlagen eingereicht haben. Das Ergebnis der Begutachtung bekommen Sie schriftlich.

Veröffentlicht die Concordia eine Statistik über die Einhaltung der Begutachtungsfristen nach § 18 (3) SGB XI?

Per Gesetz sind alle privaten Krankenversicherer verpflichtet, jährlich eine Statistik über die Einhaltung der Begutachtungsfristen zu veröffentlichen.
Dieser Pflicht kommen wir gerne nach.

Bei der Concordia Krankenversicherungs-AG betrug die Anzahl der Gutachten bzw. Fristüberschreitungen:

2019: 40 Gutachten / 1 Fristüberschreitung

2018: 24 Gutachten / 6 Fristüberschreitungen

2017: 10 Gutachten / 2 Fristüberschreitungen

2016: 20 Gutachten / 4 Fristüberschreitungen

2015: 17 Gutachten / 3 Fristüberschreitungen

2014: 25 Gutachten / 1 Fristüberschreitung

2013: 11 Gutachten / 1 Fristüberschreitung

Pflegeberatung im Internet

Tipp der Sicherhelden:

Betroffene und pflegende Angehörige finden im Internetportal der Privaten Krankenversicherung umfassende Informationen und viele Tipps rund um die Pflege.
 

ZUM PFLEGEPORTAL

 

 


Kontakt Leistungsabteilung der Concordia Krankenversicherungs-AG:

Telefon: +49 (511) 5701-1646
Fax: +49 (511) 5701-1905
E-Mail: kv-leistung@concordia.de

Postanschrift: Concordia Krankenversicherungs-AG • Leistungsabteilung • 30621 Hannover
Die Concordia hat — wie viele große Firmen — eine eigene Postleitzahl. Die funktioniert ohne Angabe von Straße oder Postfach.