Wir verwenden Cookies, um die Gestaltung unseres Internetangebotes für Sie zu optimieren.
Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu unter Datenschutz.

Concordia Altersvorsorge

Jeder investierte Euro zahlt sich später garantiert aus

Förder-Rente ("Riester-Rente")

Nutzen Sie die Geschenke vom Staat - das lohnt sich

Egal ob kleines oder großes Einkommen, Angestellte oder Beamte: "riestern" ist für alle interessant, sicher und attraktiv. Der Staat fördert diese Form der Altersvorsorge durch Zulagen und Steuervorteile. Mit der Concordia Förder-Rente können Sie sich diese Vorteile optimal sichern.

Vorteils-Check:

  • Zulagen und Steuervorteile vom Staat
  • garantierte, lebenslange Rente
  • wahlweise Auszahlung von 30 % des Kapitals bei Rentenbeginn
  • auch zur Baufinanzierung verwendbar ("Wohn-Riester")
  • Schutz vor dem Zugriff Dritter bei Bezug von Arbeitslosengeld II

Die Concordia Förder-Rente bietet:

  • flexible Beitragszahlung
  • Verfügungs- und Verlängerungsphase für einen flexiblen Rentenbeginn
  • gute Renditechancen durch Investition der Überschüsse in Investmentfonds
  • erhöhte Rente bei Pflegebedürftigkeit
  • Absicherung des Ehe- oder Lebenspartners durch Rentengarantiezeit
  • als Förder-Rentefutur  eine garantiert nachhaltige Kapitalanlage 

Unsere Ansprechpartner vor Ort erstellen gern einen Vorschlag für Ihre Absicherung.

Eine Förder-Rente funktioniert ganz einfach:

  • Jahresbeitrag ermitteln: 2.100 € pro Jahr sind nach § 10a EStG förderfähig (Zulagen und Steuervorteile). Mindestens müssen 4 % vom Bruttoeinkommen des Vorjahres eingezahlt werden, um die vollen Zulagen zu erhalten. 
  • Zulagen für den Vertrag zusammenzählen:
    • 154 € für Erwachsene (ab 1.1.2018 sogar 175 €)
    • 300 € für Kinder (geboren nach 2008)
    • 185 € für Kinder (geboren vor 2008)
    • 200 € für Berufseinsteiger (einmalig im ersten Jahr)
  • Summe der Zulagen vom ermittelten Jahresbeitrag abziehen — das ist Ihr persönlicher Jahresbeitrag

Während der Ansparphase zahlen Sie Ihren errechneten Beitrag. Die Zulagen können wir für Sie beantragen, sie fließen automatisch in Ihren Vertrag. Steuervorteile werden im Rahmen Ihrer Einkommenssteuer-Erklärung vom Finanzamt erstattet. Wenn sich an Ihrem Einkommen, Familienstand oder an der Kinderzahl etwas ändert, können die Beiträge entsprechend angepasst werden.

Details zur Concordia Förder-Rente

So flexibel ist die Förder-Rente

Flexible Beitragszahlung

Vom Gesetzgeber ist festgelegt, dass  4 % Ihres rentenversicherungspflichtigen Vorjahreseinkommens eingezahlt werden müssen, um die Zulagen in voller Höhe zu bekommen. Sie können auch mehr einzahlen — bis zu einer Obergrenze von 2.100 € pro Jahr.

Unsere flexiblen Beitragsoptionen ermöglichen individuelle Zuzahlungen oder Veränderungen des Beitrages nach oben oder unten. Je nachdem, mit welchem Beitrag Sie die staatliche Förderung voll ausschöpfen, sollte hier regelmäßig eine Überprüfung und Anpassung erfolgen.

Flexibler Rentenbeginn 

Der Rentenbeginn kann bei einer Förder-Rente zwischen dem 62. und 67. Lebensjahr liegen. Bei Vertragsabschluss brauchen Sie sich noch nicht genau festzulegen. Durch unsere "Verfügungs- und Verlängerungsphase" können Sie später noch entscheiden, wann genau die Rentenzahlung beginnen soll. 

Flexible Auszahlung 

Auf Wunsch können Sie sich zum Rentenbeginn bis zu 30 % des Kapitals auf einen Schlag auszahlen lassen. Der Rest wird in Form einer lebenslangen Rente gezahlt.
 

So nachhaltig ist die Förder-Rente futur

Für die Förder-Rentefutur verfolgen wir eine nachhaltige Anlagepolitik, der strenge soziale und ökologische Kriterien zugrunde liegen.

Die nachhaltigen Kapitalanlagen der Con­cordia oeco fördern wirtschaftliche Verän­derungen, soziale Entwicklung und ökolo­gische Innovationen. Bei der Auswahl der Kapitalanlagen arbeitet die Concordia oeco mit einem Team von professionellen Beratern zusammen. Das Auswahlverfahren erfolgt nach einem dreistufigen System:

  • Finanzanalyse (Experten der Concordia und externe Portfolio-Manager)

  • Nachhaltigkeitsanalyse (interne und externe Nachhaltigkeitsbewertungen)

  • Beurteilung der Nachhaltigkeit (zusammenfassende Beurteilung der Kapitalanlagen durch den Nachhaltig­keits-Beirat)

Mehr Informationen zur nachhaltigen Kapitalanlage der Concordia Leben oeco...

Erhöhte Rente bei Pflegebedürftigkeit

Die Concordia Förder-Renten bieten — ganz ohne Mehrbeitrag und ohne Gesundheitsfragen — einen Pflege-Baustein:

Sollten Sie bei Rentenbeginn pflegebedürftig sein, können Sie eine erhöhte Rente beantragen. Die Pflegebedürftigkeit wird (unabhängig vom gesetzlichen Einstufungssystem) nach einem Punktekatalog ermittelt. Die Höhe der Rente hängt unter anderem von der individuellen Vertragsgestaltung und dem bis dahin angesparten Kapital ab.

Top: Die fondsbasierte Überschussbeteiligung

Während der Laufzeit Ihres Vertrages erwirtschaften wir zusätzlich zu den garantierten Leistungen auch Überschüsse. Diese werden fondsgebunden eingesetzt, um Ihre Chance auf eine höhere Rendite zu erhöhen. Dafür suchen Sie aus unserem Fondsangebot für pro-invest einen Fonds aus. Wir bieten konventionelle und auch nachhaltige Fonds dafür an. Ein Wechsel in einen anderen Fonds ist später möglich.

Zur Fondsauswahl pro-invest

Gesetzliche Rahmenbedingungen für die Förder-Rente

Personen mit Anspruch auf Förderung

Die Riester-Förderung können alle in Anspruch nehmen, die rentenversicherungspflichtig sind – egal ob angestellt oder selbstständig. Auch Beamte, Richter, Berufssoldaten, Wehrdienstleistende, Versicherte der Künstlersozialkasse und Helfer im Bundesfreiwilligendienst können ihre Riester-Rente fördern lassen. Wer nicht zu diesem Personenkreis gehört, kann die Riester-Förderung trotzdem bekommen, wenn der Ehepartner oder eingetragene Lebenspartner einen geförderten Riester-Vertrag abgeschlossen hat.

 

Mindest- und Höchstbeitrag

Um die Zulagen in voller Höhe zu bekommen, müssen Sie mindestens 4 % Ihres rentenversicherungspflichtigen Vorjahreseinkommens einzahlen. Sie können auch mehr einzahlen bis zu einer Obergrenze von 2.100 € pro Jahr. 

 

Rentenbeginn

Der Beginn der Rentenzahlung muss zwischen dem 62. und 67. Lebensjahr liegen.

 

Steuerliche Behandlung

Die Leistungen aus der Förder-Rente (Rente und eventuelle Kapitalauszahlungen) müssen mit dem persönlichen Steuersatz versteuert werden. Im Rentenalter ist dieser Steuersatz aber im Normalfall deutlich geringer als im Berufsleben, sodass die Steuerbelastung gering bleibt.

 

Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung

Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung (KVdR) müssen auf die Leistungen der Förder-Rente im Rentenalter keine Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung zahlen. Bei freiwillig Versicherten werden  Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung fällig.

 

Finanzierung von Wohneigentum

Ihre Förder-Rente kann zur Finanzierung eines selbst genutzten Hauses oder einer selbst genutzten Eigentumswohnung verwendet werden ("Wohn-Riester").

 

Arbeitslosengeld II

Ihr Guthaben aus geförderten Beiträgen muss nicht verwertet werden, wenn Sie Arbeitslosengeld II bekommen, es ist "hartz-IV-sicher".

 

Übertragung auf Ehe- oder Lebenspartner

Bei Tod während der Ansparphase kann das angesparte Kapital auf einen geförderten Altersvorsorgevertrag des Ehe- oder (eingetragenen) Lebenspartners übertragen werden. Bei Tod nach Rentenbeginn geht das, wenn im Vertrag eine Rentengarantiezeit vereinbart wurde.  
 

Hinweis: Die hier dargestellten Leistungen beziehen sich auf das aktuelle Concordia Produkt. Bei einem zu einem früheren Zeitpunkt abgeschlossenen Vertrag kann der Leistungsumfang abweichen. Leistungen können hier verkürzt dargestellt sein — den genauen Leistungsumfang finden Sie in den Versicherungsbedingungen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihren Concordia Ansprechpartner.